Beiträge mit dem Schlagwort Software

Klingeltöne für das iPhone selber machen

Klingeltöne für das iPhone selber machen

iRinger – Klingeltöne fürs iPhone

Es gibt mittlerweile diverse kleine Programme, um sich Klingeltöne für das iPhone selber zu kreieren. Auch Apps kann man schon dafür kriegen.
Ich selber arbeite mit dem kleinen, schlanken Programm iRinger. Das Programm kann man sich hier herunterladen. Es besitzt keine Installationsroutine – einfach aufrufen und loslegen!

Auf dem Startbildschirm sieht man übersichtlich ohne viel Schnickschnack die wenigen Funktionen:

Folgender Ablauf:

1. MP3 importieren

Als erstes auf die Taste Import klicken und dann in dem Import-Fenster das Computer-Symbol anklicken.
– man kann außerdem einen YouTube-Video, eine CD oder ein Lied auf dem Handy anwählen –
Üblicherweise wählt man aber eine MP3 vom eigenen Rechner, was man nach dem Klick auf das Computer-Symbol in gewohnter Weise im Dateisystem suchen und auswählen kann. Nach dem Import sieht man folgendes Bild:

2. MP3 bearbeiten und Ausschnitt festlegen

Nun kann man mit gedrückter Maustaste in dem Musikfenster den Song hin und her schieben, bis ich den gewünschten Ausschnitt für den Klingelton hat. Voreingestellt ist eine Länge von 30 Sekunden, was ich auch so lassen würde.
Den Fader kann man so verschieben, bis man die optimale Ein- und Ausblendung gefunden hat.
Mit der Lautstärke muss man experimentieren. Ich ziehe den Volumeschieber immer ein paar Prozent runter. Einige Songs verzerren als Klingeltöne auf dem iPhone bei voller Lautstärke.
Mit der Taste Preview läßt sich der spätere Klingelton nochmal prüfen.

3. MP3 als Klingeltöne exportieren

Nachdem man den optimalen Klingelton gefunden hat, wird er nun exportiert.
Das ist, wie ich finde, sehr gut gemacht.
Nach Anwahl der Taste Export öffnet sich folgendes Fenster:

Das Restfenster klappt sich auf, wenn man den Haken bei Export tone to setzt. An der Stelle empfehle ich iTunes. Wählt man diese Option, wird der Klingelton automatisch an iTunes übergeben und auch gleich mal abgespielt. Finden kann man ihn nun in der Mediathek unter der Rubrik Töne.

4. Klingeltöne auf das iPhone bringen

Wenn man nun das iPhone an den Rechner anschließt und das iPhone Symbol anwählt, muss man nun den Reiter Töne anwählen und dort einen Haken bei Töne setzen, damit beim synchronisieren auch die Klingeltöne automatisch bei der Synchronisation berücksichtigt werden.
Auf dem iPhone wähle ich nun, nach abgeschlossener Synchronisation, die App Einstellungen, dort Töne und anschließend Klingelton an. Dort müßte sich nun der eben erstellte Klingelton zur Auswahl finden. Anklicken und fertig!

Das Programm ist Freeware, aber der Autor bittet mehr oder weniger eindringlich darum, seine Sponsoren in einem darunterliegendem Werbefenster anzuklicken. Ich denke, den Gefallen kann man ihm für dieses gelungene Programm tun!
Es soll ja Menschen geben, die schon sehr viel Geld für Klingeltöne ausgegeben haben! 😉

Software iRinger: Download

 

 

Nachtrag vom 23.07.2012

Es gibt für eine befristete Zeit die App ring.tones kostenlos im App Store!
Enthalten ist nicht nur ein nettes Tool zum Erstellen von eigenen Klingeltönen, sondern auch eine ganze Reihe von kostenlosen Klingeltönen, die mehr oder weniger geschmackvoll und oder lustig sind. In einem YouTube wird gleich eine englische Anleitung mitgeliefert.

 

Link zu ring.tones im App Store: Download

 

 

 

Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
10 Stimmen, durchschnittlich: 4,60 von 5

Trello – Projektplanung intuitiv

Trello – Projektplanung intuitiv

Trello macht Spaß!

Trello ist ein witziger Name für eine wirklich ernst zunehmende Projektplanungs-Software. Aber ebenso spielerisch wie der Name ist auch die Handhabung.

Trello ist eine Online-Software von Fog Creek Software, die System- und Bildschirm-unabhängig zu bedienen ist. So ist Trello auch als App für das iPhone bzw. iPad zu haben und das ganze kostenlos. Bisher ist auch keine Werbung zu entdecken… aber ich denke, dass bei entsprechender Verbreitung, Trello wohl schon bald mit Werbung oder mit kostenpflichtigen Business oder Professional Versionen aufwarten wird.

Schneller Einstieg bei Trello

Nachdem man sich bei Trello angemeldet hat, öffnet sich ein Einführungs- bzw. Übungsboard. Man kann mehrere Boards einrichten oder sich natürlich auch den Boards anderer anschließen. Derjenige, der ein Board einrichtet ist auch der Admin. Er kann aber auch, nachdem er andere Member eingeladen hat, mit einer Benutzerverwaltung weitere Admin-Rechte vergeben.

Quelle: blog.fogcreek.com

In dem Board kann man nun Listen einrichten. Standardmäßig sind die Listen “To Do”, “Doing” und “Done” vorgegeben. Diese lassen sich natürlich löschen oder umbenennen.

Innerhalb der Listen kann ich nun Cards hinzufügen und mit Funktionen ausstatten. Man vergibt einen Namen und kann, indem man sich in die Cards einklickt, dieselben nun mit Leben erfüllen. Man kann dort Checklisten erstellen, Votings, Farben für Dringlichkeit oder Gruppenzugehörigkeit, vielleicht ein Termin einrichten oder sogar Bilder, gar Videos einbinden. Die Werkzeuge von Trello sind schier unerschöpflich – nun kommt es auf die Kreativität des Users an.

Ganz gelungen finde ich, dass sich die Avatare der Member auf die einzelnen Cards per Drag and Drop ziehen lassen. Aber damit nicht genug – das ganze System ist per Drag and Drop zu bedienen, was eine intuitive Bedienung ohne lange Einarbeitungszeit begünstigt. Das war bei herkömmlichen Systemen immer das Hauptproblem – lange Einarbeitungszeiten und komplizierte Bedienung.

Trello – ein Fazit

Trello kann ich eigentlich jedem empfehlen, der auf mehreren Hochzeiten tanzt und ständig bedroht ist, den Überblick zu verlieren. Ich selber habe zusätzlich auch private Boards eingerichtet. Ob es nun um die Renovierung des Wohnzimmers, die Planung eines Events oder die Projektierung eines Bauobjektes geht – Trello kann ich mir überall vorstellen. Insbesondere Hauptverantwortliche werden sich freuen, dass sie sich nun mit wenigen Klicks einen schnellen Überblick verschaffen können.

 

Anmeldung bei Trello

 

Werbe- und Einführungsvideo von Trello:


Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5 Stimmen, durchschnittlich: 4,20 von 5

Seite 1 von 11
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de           

Facebook

Get the Facebook Likebox Slider Pro for WordPress